Informationspflichten bei der Erhebung von Daten nach Art. 13 DSGVO

  1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
  2. Diese Datenschutzhinweise ergehen im Zusammenhang mit der Abfallentsorgung durch den Landkreis Forchheim.
  3. Verantwortlich für die Datenerhebung
  4. Verantwortlich für die Datenerhebung ist das Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim, Tel.: 09191 / 86-0, E-Mail: poststelle@lra-fo.de
  5. Kontaktdaten des Behördlichen Datenschutzbeauftragten
  6. Landratsamt Forchheim Behördliche Datenschutzbeauftragte, Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim, E-Mail: Datenschutz@lra-fo.de
  7. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
  8. Ihre Daten werden zum Vollzug der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Forchheim erhoben. Ihre Daten werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 17 Abs. 1 Kreis-laufwirtschaftsgesetzt (KrWG), Art. 7 Abs. 1 Bayerisches Abfallgesetz (BayAbfG) und § 7 Abs. 1 der Satzung über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen im Landkreis Forchheim vom 9.11.2014, verarbeitet.
  9. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
  10. Ihre Daten werden nach Erhebung für 1 Jahr gespeichert.
  11. Betroffenenrechte
  12. Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz
  13. Pflicht zur Bereitstellung von Daten
  14. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus § 7 Abs. 1 der Satzung über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen im Landkreis Forchheim vom 9.11.2014. Das Landratsamt Forchheim benötigt Ihre Daten, um Ihren Antrag zu bearbeiten. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann Ihr Antrag nicht bearbeitet werden

Die Information über den Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Bedingungen für die Teilnahme an der Sperrmüllabfuhr:

  1. Das Grundstück ist an die Restmüllabfuhr des Landkreises Forchheim angeschlossen. Müllgebühren für das Grundstück werden entrichtet.
  2. Entsorgt wird eine Menge von bis zu 4 m³ Sperrmüll je Jahr und Haushalt.
  3. Fahrzeuge und Fußgänger dürfen durch den Sperrmüll nicht behindert oder gefährdet werden.
  4. Nur im Sinne der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Forchheim zugelassene Gegenstände unterliegen der Sperrmüllabfuhr.
  5. Jeder ist für seinen Sperrmüll selbst verantwortlich.
  6. Abfälle, die nicht zum Sperrmüll gehören und deshalb von der Müllabfuhr liegen gelassen werden, müssen von den Bewohnern des Grundstücks umgehend und ordnungsgemäß entsorgt werden.

Kein Sperrmüll sind insbesondere:

  • Hausratsgegenstände, die aufgrund ihrer Größe (max. 2 m Länge) oder ihres Gewichtes (max. 40 kg) nicht verladen werden können
  • Gegenstände in Säcken, Kartons und Kisten, kleinteiliger Restmüll
  • Bauschutt
  • Baustellenabfälle
  • Gegenstände aus dem Außenbereich
  • Eternitplatten (Asbestzement)
  • Silofolie
  • Metall
  • Gartenabfälle
  • Altreifen
  • Problemabfälle z.B. Chemikalien, Batterien
  • Nachtspeicheröfen
  • Verkaufsverpackungen bzw. Kartons

Bitte beachten und akzeptieren Sie die für die Sperrmüllabfuhr geltenden Bedingungen

Besteller: Nur Grundstückseigentümer oder Hausverwalter (keine Mieter!)

Hinweis: Die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse verwenden wir für die Rückmeldung des Sperrmülltermins

Abholadresse:

Zur Abholung werden angemeldet: (max. 4 m³ je Haushalt und Kalenderjahr)

Sperrmüllliste
Möbelteile aus dem Haushalt, die überwiegend aus Holz bestehen
Sonstige sperrige Haushaltsgegenstände (kein Metall)
Größere Elektro(nik)geräte
Hinweis: Es werden bis zu 5 große Elektrogeräte (je Haushalt) mitgenommen
Bitte hier die Anzahl eintragen:
Kühlgerät Gefriergerät
Klimagerät Wärmepumpe
Bügelmaschine Elektroherd
Geschirrspüler Waschmaschine
Trockner Schleuder
Elektrogrill o. ä. Mikrowelle
Fernsehgerät Flachbildschirm
Monitor o. ä. Computer
Radiator Elektrischer Rasenmäher
Sonstiges Elektrogerät:Beschreibung

Anmerkung: (z. B. Zeiten, in denen eine Abholung wegen einer Urlaubsreise o. ä. nicht möglich ist)

Der Versand der Anmeldung ist nur möglich, wenn alle mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllt sind und die Bedingungen akzeptiert sind!